kostenlose counter

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/halb11

Gratis bloggen bei
myblog.de





ne orientierung wie ne bratwurst!

willkommen zur fortsetzung der krummbeinschen memoiren. seit 10 tagen seid ihr auf entzug, obwohl doch so viel passiert ist. klein karlchen weiß garnicht wo er anfangen soll...

die letzte woche. geprägt von viel arbeit und wenig schlaf. aber man ist schließlich selber schuld wenn mann unter der woche bis spät abends in der schanze auf tour ist, gegen 2h zuhause ankommt und um 5:30h der handywecker schon wieder paryt auf dem baumarkt-nachttisch macht. kurz, knapp aber zutreffend!

kommen wir zum wochenende... das geht bei mir am freitag um 12:15h los... das angesetzte date um 14h verlangt mir rekordverdächtige zeiten was dessen vorbereitung betrifft und nachdem sich mein rennwagen durch den hamburger feierabend-verkehr gedrängelt habe, schaff ichs doch mit nur 5 min verspätung. es folgt ein spaziergang an der elbe, welchen ich in dieser länge, soweit erinnerung vorhanden, selten erlebt habe mit kaffeepause in der kleinen ranzigen butze in rissen. nett!

mit neuer herzdame (ich hoffe ich darf das behaupten) gehts anschließend in die innenstadt. auf dem rathausmarkt soll rasen verlegt worden sein... auf dem weg dorthin kommen bei erste zweifel (es ist schließlich 1. april), doch die eier zum wetten fehlen mir, da meine "wettvergangenheit" nicht mit vielen siegen, sondern eher bitteren niederlagen behaftet ist...
der wahnsinn bleibt aus. der rathausmarkt sah aus wie immer. hätt ich mal gewettet.

da man jetzt schon in der innenstadt ist und das wetter nicht besonders verlockend ist um auf den DOM umzuziehen muss ein alternativprogramm in der innenstadt her...

auf dem weg zum essen über jim block zum vapiano bleibt die herzdame mit faible für hochzeitskleider und babyschüchen an diversen schaufenstern mit besagtem inhalt stehen, doch sie versichert mir, dass ich mir keine sorgen machen muss. zugegeben, das beruhigt!
magen voll, kopf ideenlos, kommt nur noch eine alternative in frage: kino.
danach finden wir uns mit bier am jungfernstieg sitzend und die alster direkt vor uns wieder und stellen fest, dass es abgesehen von  rettungswagen monsterpartys auf der anderen seite und lkw-beton-mischern neben uns, die nachts da abkippen müssen, halt mal derbe geil hier ist!

es ist samstag morgen 9:45h. ich bin mit gutem gewissen auf den weg nach husum um mich dort mit anderen spacken ein bisschen auf meine prüfung vorzubereiten, als mir meine karre nicht mehr die ehre erweisen möchte mich weitehin zu fahren... nach 2 stunden kam ein gelber engel mit passender und erlösender schraube und der bereits verkorkste tag konnte weitergehen. es konnte nur besser werden und das wurde es auch!

nach uneffektiver lernsession hinterm deich gings zurück in die hansestadt. spitzen wetter ermöglicht spitzen laune durch hervorragende cabriofahrt. so schön es auch ist, bei 160km/h hab ich mir schon ein paar sorgen um meinen kleinen wackel dackel gemacht, doch er war standhaft.
der ganze trupp saß seit 13h mit bier an der elbe und ich quälte mich noch mich noch über die autobahn und nur kurze zeit später durch überfüllte supermärkte und discounter um den hunger der grillwütigen bande am elbstrand zu stillen.
nachdem die sonne uns bereits verlassen hat gehts mit 6 leuten im kleinen cabrio (geschlossen versteht sich), nem ordentlichen pegel an alkohol und stumpfer musik von altona nach iserbrook... geburtstagsnachfeier, die ohne uns nur ein frustierendes rumgesitze von wenigen geworden wäre.
doch der völlige absturtz bleibt aus, am nächsten tag muss schließlich gearbeitet werden.

da wären wir auch schon beim sonntag. mein auto (inzwischen von der "prolligen knutschkugel" zum liebhaberobjekt mit der eigenschaft "einzigartig" aufgestiegen) jagt durch stellingen, die feuerwehr mit anhang watrtet und nach der üblichen körperpflege, welche auf engstem raum vollzogen wurde standen wir schwupp die wupp plötzlich auf der trabrennbahn und füllten hunderte, zahlungswütige erwachsene menschen ab. 

und damit war auch das nächste wochenende wie im flug vergangen.

karlchen krummbein hat momentan, trotz prüfungsscheisse und jeder menge stress in der firma, spitzen laune! in den letzten tagen stellte er sogar sein berichtsheft in rekordverdächtiger zeit (hat schon montags angefangen statt dienstag spät abends) fertig und zwar erstmlig in seiner ausbildungslaufbahn, doch es gibt eben leute die beschleunigen diesen prozess, weil machen muss ichs ja eh emotion

soviel von mir! ich wünsch euch was!

das steht an:
trabrennbahn, wochenende, prüfungswoche. kotz!

hab euch auch lieb!

 

ach übrigens: 

blackberry zu verkaufen, das lag einfach in meinem bett als ich nach hause kam emotion

 

6.4.11 20:42
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Broken-Angels / Website (6.4.11 22:30)
Hamburg, meine Perle ^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung